Jenisy experiences
2018@jenisy

eBike

Ab 2012 wurde das eBike auch für mich Wirklichkeit. Den Traum gab es schon länger, aber die eBikes vor 2012 waren noch schwergewichtige Kaliber, Tiefeinsteiger usw. Die bezahlbaren Bikes hatten zum Teil noch Bleiakkus, entsprechend mager war die Leistung und Reichweite. Das Gewicht überschreitet oft die 30 Kg Marke. Es gab natürlich auch ein paar Ausnahmen, allerdings sehr teuer. KTM produzierte an 2010 eine brauchbare Variante, ein Mountainbike Namens eRace mit 36 V. Ende 2011 gab es dann schon angekündigt das Modell 2012 eRace, erstmal mit einem 48Volt Hinterrad Nabenmotor von BionX. Mit knapp 3000 € nicht billig, aber ein brauchbares Bike. Ende 2016 brannte bei einer Wald und Wiesen Tour der Akku ab, meiner Meinung nach ein Konstruktionsfehler.  Denn durch das rütteln des Akkublocks, der nur durch ein paar Moosgummipuffer in Position gehalten wurde. Durch die Rüttelpartie scheuerte eine Zelle an der nicht isolierten Ladebuchse sich blank, der Kurzschluss war unvermeidlich. Was mich besonders ärgerte, dass die Erzeugerfirma sich einfach abputzte, indem sie überhaupt nicht reagierte auf mehrere Schreiben meinerseits. Der Händler konnte auch nichts machen, denn die Garantie war aus, der neue Akku hätte rund 700 € gekostet. Reparieren kann man das Teil auch nicht, denn der Controller ist im Akku eingebaut, ein paar Bauteile sind dort abgeschmort, es gibt keinen Schaltplan….  Einen anderen Akku kann man bei diesem proprietären System nicht verwenden, da nur der spezielle Controller mit dem BionX Motor funktioniert. Obwohl ich davor noch zwei weitere eBikes von KTM für die Familienmitglieder gekauft habe, die zum Glück noch funktionieren, wir es in Zukunft nie mehr ein KTM oder BionX Produkt für mich geben. Wenn möglich, vermeide ich es, ein proprietäres System zu kaufen. Da bleibt häufig nur der Selbstumbau. Erfolgreich machte ich das bei meinem Tretroller, der funktioniert unkompliziert und erfreut mich noch immer (Stand März 2018) Mein altes eBike eRace von KTM baue ich in diesem Frühjahr noch um.
Mehr Infos Mehr Infos
eBike Bilderbogen
Mehr Infos Mehr Infos
Das Projekt eBike folgt in Kürze!
Jenisy experiences
2018@jenisy

eBike

Ab 2012 wurde das eBike auch für mich Wirklichkeit. Den Traum gab es schon länger, aber die eBikes vor 2012 waren noch schwergewichtige Kaliber, Tiefeinsteiger usw. Die bezahlbaren Bikes hatten zum Teil noch Bleiakkus, entsprechend mager war die Leistung und Reichweite. Das Gewicht überschreitet oft die 30 Kg Marke. Es gab natürlich auch ein paar Ausnahmen, allerdings sehr teuer. KTM produzierte an 2010 eine brauchbare Variante, ein Mountainbike Namens eRace mit 36 V. Ende 2011 gab es dann schon angekündigt das Modell 2012 eRace, erstmal mit einem 48Volt Hinterrad Nabenmotor von BionX. Mit knapp 3000 € nicht billig, aber ein brauchbares Bike. Ende 2016 brannte bei einer Wald und Wiesen Tour der Akku ab, meiner Meinung nach ein Konstruktionsfehler.  Denn durch das rütteln des Akkublocks, der nur durch ein paar Moosgummipuffer in Position gehalten wurde. Durch die Rüttelpartie scheuerte eine Zelle an der nicht isolierten Ladebuchse sich blank, der Kurzschluss war unvermeidlich. Was mich besonders ärgerte, dass die Erzeugerfirma sich einfach abputzte, indem sie überhaupt nicht reagierte auf mehrere Schreiben meinerseits. Der Händler konnte auch nichts machen, denn die Garantie war aus, der neue Akku hätte rund 700 € gekostet. Reparieren kann man das Teil auch nicht, denn der Controller ist im Akku eingebaut, ein paar Bauteile sind dort abgeschmort, es gibt keinen Schaltplan….  Einen anderen Akku kann man bei diesem proprietären System nicht verwenden, da nur der spezielle Controller mit dem BionX Motor funktioniert. Obwohl ich davor noch zwei weitere eBikes von KTM für die Familienmitglieder gekauft habe, die zum Glück noch funktionieren, wir es in Zukunft nie mehr ein KTM oder BionX Produkt für mich geben. Wenn möglich, vermeide ich es, ein proprietäres System zu kaufen. Da bleibt häufig nur der Selbstumbau. Erfolgreich machte ich das bei meinem Tretroller, der funktioniert unkompliziert und erfreut mich noch immer (Stand März 2018) Mein altes eBike eRace von KTM baue ich in diesem Frühjahr noch um.
Mehr Infos Mehr Infos
Das Projekt eBike folgt in Kürze!
eBike Bilderbogen
Mehr Infos Mehr Infos