Jenisy experiences
2018@jenisy

Korsika 2005 - 1

Warum Korsika? Wilde Klippen, einsame Buchten und weite Sandstrände. Vom Zauber Korsikas wussten schon die alten Griechen. Sie nannten die Mittelmeerinsel „Kallisté“ – die Schöne. Schon immer träumte ich von einer Motorradtour auf der Insel Korsika. Aber es ergab sich einfach nie, meine Partnerin mag nicht mit dem Motorrad unterwegs sein, alleine ist es auch nicht immer lustig… Da ich 2005 schon auf Kreta eine Woche unterwegs war brauchte ich einen Kontrast zu Griechenland. Per Zufall kam ich dann auf Korsika, im Club Mediterranee S. Ambrogio war eine Bleibe zum gewünschten Zeitpunkt frei. Per Flieger nach Bastia, mit dem Mietauto nach Sant Ambrogio, unser Aufenthaltsort für die nächsten 14 Tage. Der Club Med liegt nicht weit von Calvi, eine schöne Stadt im Norden der Insel, direkt am Meer in einer ruhigen Lage. Von hier aus lässt sich die vielfältige Insel in allen Richtungen erkunden, egal ob in irgend eine Stadt, auf die Berge oder ans Meer. Der Norden der Insel hat viele Gesichter, hier gibt es viel zu entdecken. Das Klima Anfang Juni war angenehm, ideal für die Besichtigung der Insel. Wir bereisten die „Schöne“ eigentlich von Norden bis in den tiefsten Süden, ebenso die Westküste, den obersten Norden um Cap Corse und auch den Osten der Insel. Sehr schön war das Gebiet der Castagniccia, hier ist die Landschaft noch sehr ursprünglich und wild. Auch ein Abstecher in die Berge in der Umgebung von Corte machte Lust auf mehr….  Wie vielseitig diese Insel ist zeigen die Bilder, die hier eine eindeutige Sprache sprechen. Geschichten über Korsika gibt es jede Menge, daher erspare ich mir eine Urlaubsbeschreibung. Die hier angeführten Abbildungen sind ein Mikroausschnitt meiner Bilder. Wer Zeit und Muse hat, kann sich auf meinem Flickr Account durch eine Korsika Bilderflut surfen……  der Link ist unten angeführt!
Um Korsika einigermaßen kennen zu lernen benötigt man einige Reisen auf die „Schöne“, alleine die vielen Bergtouren und Wanderungen die es hier gibt…
Jenisy experiences
2018@jenisy

Korsika 2005 - 1

Warum Korsika? Wilde Klippen, einsame Buchten und weite Sandstrände. Vom Zauber Korsikas wussten schon die alten Griechen. Sie nannten die Mittelmeerinsel „Kallisté“ – die Schöne. Schon immer träumte ich von einer Motorradtour auf der Insel Korsika. Aber es ergab sich einfach nie, meine Partnerin mag nicht mit dem Motorrad unterwegs sein, alleine ist es auch nicht immer lustig… Da ich 2005 schon auf Kreta eine Woche unterwegs war brauchte ich einen Kontrast zu Griechenland. Per Zufall kam ich dann auf Korsika, im Club Mediterranee S. Ambrogio war eine Bleibe zum gewünschten Zeitpunkt frei. Per Flieger nach Bastia, mit dem Mietauto nach Sant Ambrogio, unser Aufenthaltsort für die nächsten 14 Tage. Der Club Med liegt nicht weit von Calvi, eine schöne Stadt im Norden der Insel, direkt am Meer in einer ruhigen Lage. Von hier aus lässt sich die vielfältige Insel in allen Richtungen erkunden, egal ob in irgend eine Stadt, auf die Berge oder ans Meer. Der Norden der Insel hat viele Gesichter, hier gibt es viel zu entdecken. Das Klima Anfang Juni war angenehm, ideal für die Besichtigung der Insel. Wir bereisten die „Schöne“ eigentlich von Norden bis in den tiefsten Süden, ebenso die Westküste, den obersten Norden um Cap Corse und auch den Osten der Insel. Sehr schön war das Gebiet der Castagniccia, hier ist die Landschaft noch sehr ursprünglich und wild. Auch ein Abstecher in die Berge in der Umgebung von Corte machte Lust auf mehr….  Wie vielseitig diese Insel ist zeigen die Bilder, die hier eine eindeutige Sprache sprechen. Geschichten über Korsika gibt es jede Menge, daher erspare ich mir eine Urlaubsbeschreibung. Die hier angeführten Abbildungen sind ein Mikroausschnitt meiner Bilder. Wer Zeit und Muse hat, kann sich auf meinem Flickr Account durch eine Korsika Bilderflut surfen……  der Link ist unten angeführt!
Korsika Bilder auf Flickr:  https://www.flickr.com/search/?text=jenisy% 20korsika Um Korsika einigermaßen kennen zu lernen benötigt man einige Reisen auf die „Schöne“, alleine die vielen Bergtouren und Wanderungen die es hier gibt…..